Telekom Prepaid mehr Datenvolumen

Der Mobilfunkanbieter plant eine Erweiterung der Prepaid-Tarife. Im Zuge dessen soll das Angebot hinsichtlich des Datenvolumens verbessert werden. Die Kunden sollen nun unbegrenzt mobil surfen können.

Das neue Angebot richtet sich nicht nur an die Neukunden, sondern soll auch den Bestandskunden zur Verfügung gestellt werden. Zudem soll die Geschwindigkeit der mobilen Daten angepasst werden. Die Verbindung soll schneller werden. Den Kunden soll damit eine maximale Download-Geschwindigkeit von 300 MBit/s bereitgestellt werden.

Was bedeutet die Änderung für die Kunden
Die Telekom möchte den Basistarif Magenta Mobil Start beibehalten. Die Kosten von 2,95 Euro für eine Telekom Flatrate für Telefonate und SMS bleiben erhalten. Diese werden alle vier Wochen fällig. Zusätzlich können die Kunden eine Rufnummer aus dem Festnetz auswählen, die kostenlos angerufen werden kann. Hier kann beispielsweise die Nummer eines Familienmitgliedes ausgewählt werden. Für alle weiteren Anrufe sowie jede SMS entstehen Gebühren von jeweils 9 Cent. Die Kunden können neben der Telefonflat auch eine Datenflatrate für monatlich 4,95 Euro in dem Tarif buchen. Diese wird nun ab 150 MB gedrosselt.
Die nächste Option kostet monatlich 9,95 Euro. Die Drosselung der Flat erfolgt nun erst bei 750 MB. Für den Tarif Magenta Mobil Start L bietet die Telekom einen vergünstigten Preis an. Das Datenvolumen von 1 GB kann nun für 14,95 Euro für 30 Tage genutzt werden.
Die Kunden der Prepaid-Tarife können zudem alle Hotspots der Telekom nutzen. Ab sofort können die Tarife auch im EU-Ausland genutzt werden.
Die neuen Pakete sind ab Oktober erhältlich. Bei dem Starterpaket betragen die Kosten einmalig 9,95 Euro und zusätzlich bekommen die Kunden 10 Euro Startguthaben.

Hinterlasse eine Antwort